Die 5 gesündesten Gemüseblätter

Häufig werden die Gemüseblätter im Supermarkt entfernt oder allenfalls den Kaninchen als Knabberei mitgenommen. Dabei sind die Blätter vieler Gemüsearten sogar gesünder als ihre Knollen oder Rüben. In diesem Blogpost stelle ich dir die 5 gesündesten von ihnen vor.
Gemüseblätter sind oft gesund

Kohlrabi-Blätter

Kohlrabi
  • Du solltest sie nach dem Kauf von der Knolle entfernen, frisch verarbeiten oder gesondert lagern.

  • Sie entziehen der Knolle sonst Wasser, so dass sie holzig wird.

  • Die Blätter enthalten doppelt soviel Vitamin A und C wie die Knolle.
  • Vitamin A gilt als „Augenvitamin“ und Vitamin C spielt bei der Immunabwehr und bei der Kollagenbildung eine wichtige Rolle. Es wirkt als natürlicher Blutverdünner und verbessert die Eisenaufnahme aus der Nahrung signifikant.

  • Magnesium, Selen und Kalzium sind die wichtigsten Mineralstoffe in Knolle und Blättern.

  • Die jungen Blätter können frisch und roh verzehrt werden. Die größeren Blätter finden Verwendung in Suppen, gedünstet als Beilage oder weiterverarbeitet als Pesto

Radieschen-Blätter

  • Sie sind ebenso wie die Knollen reich an Senfölen. Diese gelten als „natürliches Antibiotikum“.

  • Radieschen – wie auch ihre Blätter – sind natürliche Blutdruck- und Cholesterinsenker. Sie enthalten viele Vitamine und die wichtigen Mineralstoffe Kalzium, Eisen und Kalium. Damit wirken sie sich positiv auf die Knochengesundheit, die Nerven und die Blutbildung aus.

  • Auch diese Blätter können gedünstet, im Salat, der Suppe oder im Pesto verwendet werden. 

Möhrenkraut

Möhren und Möhrenkraut
  • Möhrenkraut enthält viel Bitter- und Ballaststoffe und wirkt sich damit positiv auf eine gesunde Verdauung aus.

  • Das Kraut lässt sich frittieren und dünsten, kann als Petersilien Ersatz in Suppen Verwendung finden oder auch im Pesto/Smoothie verarbeitet werden.

  • Möhrenkraut wirkt antiseptisch und kann als Brei  verarbeitet bei Wunden zu schnellerer Heilung führen.

Rote Beete Blätter

Leider ist es vielerorts in Vergessenheit geraten: Ursprünglich wurden die Blätter der Beete als Gemüse geerntet. Erst später entdeckte man, dass auch die Knollen essbar sind.

Die Blätter der Roten Beete gelten als wahre Nährstoffbomben. Sie enthalten:

  • 3x mehr Magnesium 
  • 7x mehr Kalzium
  • 6x mehr Vitamin C
  • 200x mehr Vitamin A
  • 2000x mehr Vitamin K

(bezogen auf die Mengen in den Knollen)

<So wichtig ist Magnesium für Frauen> 

Rote Beete wirkt entgiftend, stärkt den Darm und die Widerstandskraft des Körpers. Rote Beete beschleunigt die Wundheilung und wirkt gegen Entzündungen. Bei regelmäßigem Verzehr verbessen sich Hautleiden wie Akne und Abszesse. 

Rote Beete wirkt zudem blutdrucksenkend. 

Brokkoliblätter

Brokkoli

Sie schmecken ähnlich wie der Kohl. Brokkoli zählt zu einem der gesündesten Gemüsesorten überhaupt! Bei den Vitaminen C, K und Betacarotin zählt er zu den Spitzenreitern. 

In den Blättern steckt sogar noch mehr Betacarotin, Lutein, Vitamin E und K, sowie Magnesium und Kalzium. Im Strunk befinden sich größere Mengen Kalium und Natrium.

Für alle diese grünen Gemüse-Blätter gilt: Sie enthalten viel Chlorophyll.

Chlorophyll kann dir bei Eisen- und Magnesiummangel helfen. Außerdem ist es reich an Antioxidatien.  Dein Immunsystem wird durch den Verzehr von Chlorophyll gestärkt und Magenbeschwerden gelindert. Chlorophyll ist hochbasisch und kann dir bei einem gesunden Säure-Basen-Haushalt helfen.

Bevorzuge immer Bio-Ware. Da bist du auf der sicheren Seite.

 

Die Blätter von

  • Kartoffeln
  • Tomaten
  • Auberginen
  • Paprika
  • Gurken

enthalten Giftstoffe. Die dürft ihr nicht essen.

Hol dir den Hormonguide mit meinen 5 besten Tipps
und finde heraus, was du ändern solltest.

Hol dir den Hormonguide

Du bekommst dann 2-4 mal im Monat mein Newsletter mit richtig guten Tipps. 

Meine E-Mails erreichen dich über den Anbieter GetResponse. Im Datenschutz erfährst du mehr. Nach der Anmeldung erreicht dich 2-4 mal im Monat mein Newsletter mit richtig guten Tipps. Eine Abmeldung ist jederzeit durch einen Klick möglich.

Gesundheitsexpertin Kerstin Eickes

Ich bin Kerstin, Expertin in Sachen Frauengesundheit und Hormonbalance. Als ganzheitliche Ernährungsberaterin bin ich seit vielen Jahren tätig und bilde mich ständig weiter. Mir ist es wichtig, dass Frauen sich nicht mit ihren Beschwerden abfinden, sondern ihre Gesundheit selbst in die Hand nehmen. 

Derzeit helfe ich dir mit:

 

 

    1. Meinem individuellem 1:1 Coaching für deine Hormonbalance und dein Wohlfühlgewicht.

 

    1. Meinem E-Book „Dein Zyklus Guide“, das dich schnell und einfach unterstützt, deine Zyklusbeschwerden, wie PMS, Stimmungsschwankungen, Wassereinlagerungen usw.,  ganzheitlich in den Griff zu bekommen.

 

    1. Meinem Online Kurs „Tschüss Hektik und Wehwehchen“, den ich mit meiner lieben Kollegin Melanie Binder ins Leben gerufen habe. Damit du wirklich entspannter und gesünder im Alltag lebst. Und es dir nicht nur wünschst.

 

  1. Meinem Detox Programm. Dort zeige ich dir, was du tun musst, um dein hormonelles Chaos in den Griff zu bekommen: Schritt für Schritt hin zu  mehr Leichtigkeit in deinem Leben.
     

    Abonniere meinen Newsletter, um weitere Infos und Impulse von mir zu erhalten.

     
Facebook
LinkedIn
Pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Detox Rezepte

Hol dir den Detox Tagesplan

Meine E-Mails erreichen dich über den Anbieter GetResponse. Im Datenschutz erfährst du mehr. Nach der Anmeldung erreicht dich 2-4 mal im Monat mein Newsletter mit richtig guten Tipps. Eine Abmeldung ist jederzeit durch einen Klick möglich.