Menstruation: Tee & Heilkräuter gegen deine Beschwerden

Mit dem richtigen Tee kannst du deine Menstruation auf natürliche Weise unterstützen und Beschwerden verbessern. Ich stelle dir hier die effektivsten Kräuter gegen die häufigsten Beschwerden vor.
Heilkräuter für die Menstruation

Die Menstruation mit Tee regulieren

Deine Menstruation, bei Beschwerden,  mit Tee zu unterstützen, ist immer ein Versuch wert.  

Wodurch es zu Menstruationsbeschwerden kommt, warum Schmerzmittel deine Beschwerden langfristig sogar verschlimmern können und weitere Tipps dazu findest du in diesem Artikel von mir.

Heute möchte ich dir die passenden Heilkräuter zu den häufigsten Menstruationsbeschwerden vorstellen. Wähle für dich den passenden Tee aus oder kombinieren aus mehreren Kräutern. 

Um deine Menstruation mit Tee zu regieren benötigst du etwas Geduld. Denn meist bemerkst du eine Wirkung erst nach einigen Wochen. Außerdem solltest du unbedingt auf eine gute Qualität der Kräuter achten und, wenn möglich, zu Bio-Ware greifen. Benutze ein Teesieb oder seihe den Tee vor dem Trinken ab. 

Tipp: Mische dir für dich passende Kräuter in größeren Mengen in einem Schraubdeckelglas. 

Tee gegen Krämpfe bei der Menstruation

Unter schmerzhaften Krämpfen leiden viele Frauen vor und während der Periode. Aber folgende Heilkräuter können diese Beschwerden lindern:

Krämpfe bei der Menstruation: Tee

Schafgarbe* wirkt

  • entkrampfend,
  • entgiftend,
  • und stärkt die Gefäße.

Übergieße einen Teelöffel von dem Kraut mit 200ml kochendem Wasser und lasse den Tee abgedeckt circa 5-10 Minuten ziehen. 2-3 Tassen täglich.

Empfehlung: Da Schafgarbenkraut recht bitter schmeckt, eignet sich das Kraut besonders in Kombination mit anderen Heilkräutern. 

Frauenmantel* wirkt

  • krampflösend
  • und entzündungshemmend.

Übergieße einen gehäuften Teelöffel Frauenmantel mit 200ml kochendem Wasser und lasse den Tee abgedeckt circa 15 Minuten ziehen. Bis zu 3 Tassen täglich.

Empfehlung: Frauenmanteltee wirkt sich regulierend auf den Hormonhaushalt aus und kann deshalb während des gesamten Zyklus in Kombination mit anderen Kräutern als Tee getrunken werden. 

Damiana-Blätter wirken

  • entspannend,
  • krampflösend,
  • und nervenstärkend.

Damiana Tee erleichtert die Menstruation und kann Kopfschmerzen und Migräne während der Menstruation lindern. Einen Teelöffel Damianablätter mit 200ml Kochendem Wasser übergießen und bis zu 10 Minuten ziehen lassen. 1-3 Tassen täglich.

Empfehlung: In der ersten Zyklushälfte kann durch den Tee der Eisprung gefördert werden. Damiana wirkt auch leicht aphrodisierend. 

Fenchel-Samen* wirken

  • krampflösend
  • und verdauungsfördernd.

Übergieße einen Teelöffel zerdrückter Fenchelsamen  mit 200ml kochendem Wasser und lasse den Tee abgedeckt circa 5-10 Minuten ziehen. 2- 3 Tassen täglich.

Empfehlung: Mische wenige Tropfen ätherisches Fenchelöl mit 1 Esslöffel Mandelöl und reibe dir bei Regelschmerzen damit sanft den Unterbauch ein. 

Tee bei starken Blutungen

Starke Blutungen können dich in deinem Alltag stark einschränken und zu einem Eisenmangel führen. Deshalb solltest du während deiner Menstruation folgende Tees, gerne als Kombination, probieren:

Starke Menstruation: Tee

Schafgarbe* wirkt

  • blutstillend,
  • wundheilend
  • und blutreinigend.

Übergieße einen Teelöffel von dem Kraut mit 200ml kochendem Wasser und lasse den Tee abgedeckt circa 5-10 Minuten ziehen. 2-3 Tassen täglich.

Empfehlung: Schafgarbenkraut hilft auch bei Blähungen und Völlegefühl.

Frauenmantel*

  • wirkt wundheilend
  • und fördert die Blutgerinnung. 

Übergieße einen gehäuften Teelöffel Frauenmantel mit 200ml kochendem Wasser und lasse den Tee abgedeckt circa 15 Minuten ziehen. Bis zu 3 Tassen täglich.

Empfehlung: Frauenmantel harmonisiert den kompletten Zyklus, hilft bei Endometriose und kann auch bei unregelmäßiger Menstruation als Tee hervorragend helfen.

Hirtentäschel* wirkt

  • blutstillend.

Hirtentäschelkraut hat sich bewährt, wenn die Regelblutung zu lange, zu stark und/oder schmerzhaft ist. Dazu übergießt du einen Esslöffel von dem Kraut mit siedendem Wasser. Den Tee 10–15 Minuten ziehen lassen und 1-3 Tassen am Tag langsam trinken.

Empfehlung: Bereits eine Woche bis zehn Tage vor der Menstruation mit dem Tee beginnen.

Tee bei PMS Beschwerden

Zwei von drei Frauen leiden im Lauf ihres Lebens an mehr oder weniger starken PMS Beschwerden. Beginne bereits 10-14 Tage vor der Menstruation mit dem Tee, um deine Beschwerden zu verbessern: 

PMS: passender Tee

Birkenblättertee* wirkt

  • entwässernd.

Übergieße einen Esslöffel getrocknete Birkenblätter mit 500ml kochendem Wasser und lasse den Tee  circa 10 Minuten ziehen. Trinke ihn dann im Tagesverlauf. Achte darauf, zusätzlich genug Wasser zu trinken!

Achtung: Birkenblättertee eignet sich nicht bei Herz- oder Nierenproblemen. Vorsicht auch, wenn du allergisch gegen Birkenpollen bist.

Brennnessel*

  • wirkt blutbildend
  • bindegewebsstärkend,
  • harntreibend
  • und steckt voller Vitamine und Mineralstoffen. 

Übergieße einen gehäuften Teelöffel Brennnesseltee mit 200ml kochendem Wasser und lasse den Tee abgedeckt circa 10-15 Minuten ziehen. Bis zu 3 Tassen täglich.

Empfehlung: Brennnessel hilft auch bei brüchigen Haaren und Nägeln.

Johanniskraut*

  • wirkt stimmungsaufhellend,
  • und gegen Brustspannen
  • lindert Stress
  • und innere Unruhe.

Übergieße einen bis zwei Teelöffel Tee mit 200ml  kochendem Wasser lasse den Tee circa 10 Minuten ziehen.   1-2 Tassen täglich. 

Empfehlung: Trinke morgens und abends jeweils eine Tasse von dem Tee.

Tee bei ausbleibender Menstruation

Unter anderem kann Nährstoffmangel und Stress kann dazu führen, dass deine Regel ausbleibt. Deshalb helfen hier auch Heilkräuter, die dein Nervenkostüm beruhigen: 

ausbleibenden Menstruation Tee

Beifußkraut*

  • fördert die Menstruationsblutung,
  • wirkt krampflösend
  • und blutreinigend.

Übergieße einen bis zwei Teelöffel Beifuß-Blätter mit 250ml kochendem Wasser. Der Tee sollte nicht länger als 5 Minuten ziehen. Seihe ihn ab und trinke maximal 3 Tassen davon täglich. Den Tee solltest du unbedingt ungesüßt trinken, da er sonst seine Wirkung verliert. Lege nach 6 Wochen eine Pause von 3-4 Wochen ein.

Achtung: Da Beifuß auch wehenfördernd ist, solltest du das Kraut auf keinen Fall während der Schwangerschaft benutzen. 

Hafer*

  • macht stressresistenter,
  • wirkt reinigend,
  • und entschlackend,
  • beruhigt
  • und stärkt die Nerven. 

Übergieße einen Esslöffel  Haferstroh mit 250ml nicht mehr kochendem Wasser und lasse den Tee abgedeckt circa 10 Minuten ziehen. Bis zu 3 Tassen täglich.

Empfehlung: Hafer Tinktur kannst du morgens und abends als Tropfen einnehmen.

Grüne Minze senkt den Testosteronspiegel und kann damit helfen, PCOS* auszugleichen.

Übergieße frische Minze mit heißem Wasser und lasse den Tee mindestens 5 Minuten ziehen. 2-3 Tassen täglich.  

Empfehlung: Kombiniere Ingwer zu deinem Minztee. Ingwer kann zusätzlich schädliche Xenoöstrogene reduzieren.

*PCOS: Polyzystisches Ovarialsyndrom als häufigste hormonelle Störung bei jungen Frauen mit ausbleibender oder seltener Periode, veränderten Eierstöcken und vermehrt männlichen Hormonen.

Fazit

Deine Menstruation und einen gesunden Zyklus kannst du durch den passenden Tee unterstützen. Beschwerden sind häufig auf eine Östrogendominanz zurückzuführen. Die Basistherapie hier sollte immer eine Regeneration der Leber sein.

Wenn du also die Ursachen deiner Beschwerden angehen möchtest, dann empfehle ich dir mein Detox-Programm. Du kannst dir jetzt schon einen kleinen Vorgeschmack holen und stehst dann automatisch auf meiner Warteliste. Dadurch wirst du nicht nur rechtzeitig informiert, wann das Online-Programm losgeht, sondern du profitierst auch von einem Early Bird Bonus.

Hol dir den Detox-Tagesplan inkl. Rezepten
und befreie dich von Ballast.
Detox Rezepte

Rezepte für deinen Detox Tagesplan

Du stehst dann automatisch auf der Warteliste für mein Detox-Onlineprogramm. Dort zeige ich dir, was du tun musst, um dein hormonelles Chaos in den Griff zu bekommen: Schritt für Schritt, für mehr Leichtigkeit in deinem Leben.

Meine E-Mails erreichen dich über den Anbieter GetResponse. Im Datenschutz erfährst du mehr. Nach der Anmeldung erreicht dich  mein Newsletter mit richtig guten Tipps. Eine Abmeldung ist jederzeit durch einen Klick möglich.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Die Artikel wurden von mir auf den Prüfstand gestellt. Was ihre Wirkung und auch ihre Inhaltsstoffe angeht. 

Gesundheitsexpertin Kerstin Eickes

Ich bin Kerstin, Expertin in Sachen Frauengesundheit und Hormonbalance. Als ganzheitliche Ernährungsberaterin bin ich seit vielen Jahren tätig und bilde mich ständig weiter. Mir ist es wichtig, dass Frauen sich nicht mit ihren Beschwerden abfinden, sondern ihre Gesundheit selbst in die Hand nehmen. 

Derzeit helfe ich dir mit:

1.Meinem individuellem 1:1 Coaching für deine Hormonbalance und dein Wohlfühlgewicht.

2.Meinem Detox Programm. Dort zeige ich dir, was du tun musst, um dein hormonelles Chaos in den Griff zu bekommen: Schritt für Schritt hin zu mehr Leichtigkeit in deinem Leben.

3.Meinem Online Kurs „Tschüss Hektik und Wehwehchen“, den ich mit meiner lieben Kollegin Melanie Binder ins Leben gerufen habe. Damit du wirklich entspannter und gesünder im Alltag lebst. Und es dir nicht nur wünschst. 

Abonniere meinen Newsletter, um weitere Infos und Impulse von mir zu erhalten. 

Facebook
LinkedIn
Pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Body Booster

Body-Booster

Meine 4 Wochen Detox-Formel für eine schlanke Taille, mehr Energie und Lebensfreude ganz ohne zu hungern!

Jetzt für KURZE ZEIT erhältlich.