Goldene Milch Paste

Goldene Milch Paste

Zutaten

      • 15g Kurkumawurzel, fein gerieben
      • 8g Ingwer, fein gerieben
      • 1/2TL Muskatnuss, gerieben
      • 1/2TL Zimtpulver
      • 1/2TL Vanillepulver
      • 1 Prise schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
      • 50-60ml Wasser

Zubereitung

Püriere alle Zutaten in einem starken Mixer. Dann solltest du die Masse in einem Topf einige Minuten bei niedriger Temperatur zu einer Paste verrühren. Fülle die abgekühlte Paste dann in ein verschließbares Gefäß um.

Die Paste ist gekühlt circa 10-14 Tage haltbar.

Zur Herstellung der goldenen Milch benötigst du dann noch:

  • 250ml pflanzliche Milch
  • 1/2TL Kokosöl
  • etwas Reis- oder Yakonsirup, wenn du es gerne süßer magst
  • 1 Prise Kristallsalz
Erwärme die pflanzliche Milch (z.B. Mandel- oder Hafermilch) in einem Topf und gib circa 1TL der goldenen Milch Paste hinzu. Erhitze die Mischung unter Rühren weiter und lasse alles circa 1-2 Minuten leicht köcheln. Danach rührst du das Kokosöl ein und schmeckst mit Salz und dem Sirup ab. 

Food Fact

Kurkuma  wirkt:

  • antibiotisch
  • antioxidativ
  • entzündungshemmend
  • entgiftend
  • cholesterinsenkend
  • verdauungsfördernd
  • zellerneuernd
  • krebshemmend
  • schmerzstillend

Kurkuma enthält:

  • Vitamine: A, C, B1, B2, B3, B4, B5, B6, B9, K, E
  • Mineralstoffe: Kalium, Kalzium
  • Spurenelemente: Mangan, Selen, Zink
  • Sekundäre Pflanzenstoffe: Curcumin (starkes Antioxidans)
Kurkuma wirkt sich günstig aus bei:
 
  • entzündungsbedingten Krankheiten
  • Krebs
  • Alzheimer
  • Leber- und Darmbeschwerden

Kurkuma ist aber ein echtes Superfood und wirkt nicht nur innerlich.

  • In Wasser gelöst kann Kurkumapulver mit etwas Öl als Fußbad verwendet werden und so gegen Fußpilz helfen.
  • Gemischt mit Öl kann  Kurkumapulver als Auflage bei Neurodermitis helfen.
  • Mit Salz und Wasser gemischt kann mit Kurkuma gegurgelt werden. Halsschmerzen kannst du so effektiv bekämpfen.
  • Kurkumapulver mit Kokosöl gemischt kann deine Zähne aufhellen.
Vorsicht:
 
Kurkuma färbt außer deinen Zähnen alles. Trage am besten Handschuhe, wenn du mit Kurkuma kochst oder die Knolle reibst.
 

Mein Tipp:

Kurkuma braucht drei Zündstoffe, um seine Wirkung zu entfalten. Deshalb solltest du immer

  • Fett
  • Wärme
  • frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer

kombinieren.

Teile:

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

On Key

Related Posts

Goldene Milch Paste

Goldene Milch Paste

Zutaten 15g Kurkumawurzel, fein gerieben 8g Ingwer, fein gerieben 1/2TL Muskatnuss, gerieben 1/2TL Zimtpulver 1/2TL Vanillepulver 1 Prise schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen 50-60ml Wasser Zubereitung

Gelenkschmerzen in den Wechseljahren

Gelenkschmerzen in den Wechseljahren: sind die Hormone schuld?

Eine der vielen Beschwerden in den Wechseljahren können Gelenkschmerzen sein. Tatsächlich sind mehr Frauen davon betroffen als du vielleicht glaubst. Häufig werden die Schmerzen aber nicht mit der hormonellen Veränderung in Verbindung gebracht. In diesem Blogpost möchte ich dir zeigen, was deine Östrogene mit Gelenkschmerzen zu tun haben können und wie du ohne Schmerzen durch die Wechseljahre kommst.

Naehrstoffmangel verhindert Abnehmen

Nährstoffmangel verhindert Abnehmen: meine Top 7 für dich

Du hältst dich strikt an deinen Ernährungsplan, Sport steht regelmäßig auf der Tagesordnung und auf Zucker verzichtest du sowieso: Trotzdem zeigt die Waage immer noch nicht weniger an! Wieso das an einem Mangel bestimmter Nährstoffe liegen kann, erkläre ich dir in diesem Blogpost. Natürlich erfährst du auch, welche 7 Nährstoffe du auffüllen solltest und wie du das am besten machen kannst.

Hol dir den Hormonguide

Du erhältst nach der Anmeldung 2-4 mal  im Monat meinen Newsletter mit richtig guten Tipps. Eine Abmeldung ist jederzeit durch einen Klick möglich.

Vitamin- und Mineralstoffmangel

Die Eierstöcke produzieren Sexualhormone wie Östrogen und Progesteron. Die Funktion der Eierstöcke wird durch viele Faktoren beeinflusst – auch durch die Ernährung. 

Wenn du dich ausgewogene ernährst –  mit reichlich pflanzlichen Lebensmitteln – kannst du  den Alterungsprozess möglichst lange hinauszögern. Automatisch hilfst du deinem Körper dabei, schneller wieder zu einer Hormonbalance zu finden.

Zudem helfen dir Vitamine und Mineralstoffe dabei, die Geschlechtshormone und andere Botenstoffe zu regulieren. Der gezielte Einsatz von Mikronährstoffen kann dir daher helfen, Beschwerden in den Wechseljahren zu lindern. Auch die Gefahr für Osteoporose kann reduziert werden.

Östrogenmangel

Bei einem Östrogenmangel ist der Östrogenspiegel in deinem Körper auf ein (zu) niedriges Niveau abgefallen.

Östrogen ist dabei nicht etwa ein einzelnes Hormon. Es handelt sich um den gebräuchlichen Überbegriff für verschiedene Hormone: Die wichtigsten sind Estriol, Estradiol und Estron.

Ein Östrogenmangel ist im Verlauf der Wechseljahre eine typische Erscheinung. Denn nachdem zunächst die Produktion von Progesteron nachlässt, geschieht dies später auch mit Östrogen.

Viele typische Beschwerden, insbesondere Hitzewallungen, werden mit einem Östrogenmangel in Verbindung gebracht.

Die Brücke

Beckenbodenübung Brücke

Leg dich in Rückenlage flach auf den Boden und winkel die Beine leicht an. Die Füße stehen fest auf dem Fußboden und die Arme ruhen neben deinem Oberkörper.

Nun heb dein Becken an, so dass nur noch die Füße, Arme und Schultern den Boden berühren  (s. Abbildung).

Während dieser Position spannst du deinen Beckenboden mit der Ausatmung für etwa 5 Sekunden an. Danach entspannst du die Muskulatur mit der Einatmung. für 10 Sekunden. Atme gleichmäßig weiter für einige Sekunden und spanne dann wieder mit der Ausatmung an. Du bleibst die ganze Zeit in der Brücke. Machen diese Übung  etwa 5 – 10 Minuten.

Diese Übung ist nicht nur effektiv für den Beckenboden, sondern stärkt zusätzlich die Po-Muskulatur.

Der Buckel

Beckenbodenübung Buckel 2

Ausgangsposition ist der Vierfüßlerstand. Dabei sind  die Hände sind schulterbreit aufgestellt. Die Handgelenke bilden mit den Schultergelenken eine Linie.

Die Knie ruhen unter deinen Hüftgelenken und die Füße liegen locker auf dem Boden.

Bei der nächsten Einatmung machst du ein leichtes Hohlkreuz. 

Beckenbodenübung Buckel

Bei der Ausatmung machst du einen „Katzenbuckel“ und spannst den Beckenboden kräftig an.

Wiederhole diese Übung einige Male mit der Atmung. Mache dann eine  Minute Pause.

Mache mindestens 4 Durchgänge.

Die Diagonale

Beckenbodenübung Diagonale

Ausgangsposition ist auch hier der Vierfüßler-stand.

Atme ruhig und gleichmäßig. 

Bei der nächsten Ausatmung spannst du deinen Beckenboden an und hebst gleichzeitig den rechten Arm und das linke Bein ausgestreckt an.

Mit der Einatmung senkst du Arm und Bein wieder in die Ausgangs-position.

Wiederhole diese Übung 10x. Dann wechsel die Seite. Versuche mit beiden Seiten 3 Durchgänge zu schaffen. Mache zwischen den Durchgängen eine kurze Pause.